Hardcore Forum



 
HomeFAQLog inRegister

Share | 
 

 Spanien ist Europameister

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
MOSH~kid
Forum Verwalter
Forum Verwalter


Male Anzahl der Beiträge : 874
Alter : 27
Ort : Dresden
Beruf/Tätigkeit : Admin
Über mich : Chef ;p
Punkte : 381
Renommee : 7
Anmeldedatum : 2008-01-17

PostSubject: Spanien ist Europameister   29/6/2008, 23:58

Spanien ist Europameister



Von Robert Müller
Die deutsche Mannschaft hat im ausverkauften Wiener Ernst-Happel-Stadion vor 51.428 Zuschauern das Finale der UEFA Euro 2008 gegen Spanien mit 0:1 (0:1) verloren.


Spanischer Jubel


Michael Ballacks Wade hat zwar gehalten und auch eine Platzwunde am Kopf konnte ihn nicht stoppen. Doch nach guter Anfangsphase hatte die deutsche Mannschaft den Spaniern das Feld allzu oft überlassen. Die Strafe, der Rückstand, folgte auf dem Fuß. Vergeblich auch das Aufbäumen in der zweiten Halbzeit. Die Spanier haben das Finale, wie zuvor das gesamte Turnier, dominiert.

Joachim Löws Mannschaft hatte das Spiel eigentlich gut begonnen. Sie hatte das spanische Kurzpassspiel erfolgreich verhindern können und kam zu einigen vielversprechenden Chancen: In der vierten Minute kam Miroslav Klose in Strafraumnähe an den Ball, kurz danach versuchte es ihm Philipp Lahm gleich zu tun. Kurz danach ein weiterer guter Angriff: Miroslav Klose startete an der linken Seite und legt auf für Thomas Hitzlsperger, doch der traf nicht voll. Bei den Spaniern ging runde zehn Minuten nicht viel zusammen.

Schreckschuss und der Rückstand



Fernando Torres schießt das 1:0.


Dann aber gab die deutsche Mannschaft das Heft aus der Hand und sorgte sogar für die erste Topchance der Iberer: Christoph Metzelder hatte einen Schuss von Xavi fast ins eigene Tor abgefälscht, doch Jens Lehmann konnte das mit einer tollen Parade verhindern. Anscheinend ein Weckruf für die Spanier: Die kamen in der Folgezeit immer wieder in den deutschen Strafraum.

In der 23. Minute war es der Pfosten, der ein Tor durch Fernando Torres verhinderte. Wenig später konnte Per Mertesacker den spanischen Stürmer nur mit großer Mühe stoppen. In der 33. Minute wurde die zögerliche Abwehrleistung der Deutschen bestraft: Fernando Torres traf zum 1:0. Phillipp Lahm war neben ihm hergelaufen und hatte ihn nicht am Schuss hindern können. Das tat weh – ebenso eine Platzwunde, die sich Michael Ballack kurz darauf bei einem Kopfballduell zugezogen hatte. Doch der Kapitän biss auf die Zähne und kam zurück ins Spiel.

Erfolgloses Aufbäumen


Die zweite Halbzeit begann mit einem weiteren Schock für die deutsche Mannschaft: Philipp Lahm hatte mit einer Fleischwunde in der Kabine bleiben müssen. Für ihn kam Marcell Jansen ins Team. Kurz darauf musste Miroslav Klose nach einem Zweikampf behandelt werden. Eine weitere bedrohliche Situation in der 55. Minute: Wieder einmal war Torres durchgekommen, Lehmann konnte gerade noch klären. Diesmal hatte Mertesacker das Nachsehen gehabt.

Löw versuchte es in der Folgezeit mit Kevin Kuranyi für Thomas Hitzlsperger. Sollte das der Weckruf für die Deutschen sein? Ja! Viermal direkt hintereinander kamen sie gefährlich in Strafraumnähe. Ballack und Schweinsteiger hatten jeweils zwei Chancen. Der spanische Trainer Aragones merkte, dass das deutsche Team besser wird und wechselte in der 66. Minute den defensiven Xabi Alonso für Cesc Fabregas ein. Die deutsche Mannschaft reagierte mit Biss: Jansen holte einen Freistoß heraus, Thorsten Frings konnte die Chance aber nicht nutzen. Joachim versuchte es in der 78. Minute mit Mario Gomez für Miroslav Klose. Doch ein effektiver Sturmlauf wurde das nicht. Es blieb beim 0:1. Spanien ist Europameister!

Ballack weiter ohne internationalen Titel



Enttäuschung bei Michael Ballack

Michael Ballack ist mit Bayern München und dem 1. FC Kaiserslautern zwar viermal deutscher Meister geworden, dazu stehen drei Pokalsiege mit den Bayern in seiner Bilanz. Doch auch nach dieser Europameisterschaft gilt: Weder mit der Nationalmannschaft noch mit einem seiner Vereine hat der 31-Jährige bislang einen internationalen Titel gewonnen.


Dementsprechend zeigte er sich nach dem verlorenen Finale enttäuscht. "Wir haben ein, zwei Fehler zuviel gemacht und haben nicht unverdient verloren", sagte Ballack. Der Wille sei bei seiner Mannschaft zwar erkennbar gewesen, so der Team-Kapitän. "Aber wir konnten nicht mehr", sagte Ballack. Trotzdem bilanzierte er das gesamte Turnier genauso wie Löw mit den Worten: "Die Mannschaft hat großartiges geleistet." "Ins Finale gekommen zu sein, ist schon etwas besonderes", sagte der Bundestrainer.

Glückliches Spanien


Spanischer Jubel mit dem Pokal


Die spanische Bilanz dieser Endrunde: sechs Spiele, sechs Siege, 12:3 Tore. So erfolgreich waren sie lange nicht mehr: Den letzten und einzigen EM-Erfolg konnten die Spanier im Jahr 1964 erringen. Seit dem Endspiel der EM 1984 gegen Frankreich war das Team nicht mehr über ein Viertelfinale bei einem großen Turnier hinausgekommen. Dementsprechend glücklich zeigte sich Fernando Torres nach dem Spiel: "Wir hätten nie geglaubt, dass wir soweit kommen. Aber jetzt haben wir unseren Platz in Europa gefunden", sagte der Torschütze des Siegtreffers.

Für Spaniens Trainer Luis Aragones war das Finale mit dem Titelgewinn die letzte Partie mit der "Selección", wegen Unzufriedenheit mit seinem Verband tritt er nach der Europameisterschaft von seinem Amt zurück.

Stimmen zum Endspiel



Lob und Anerkennung für die Spanier, aber auch Stolz auf die Leistungen der deutschen Mannschaft. So haben sich Spieler und Trainer nach dem Endspiel der Europameisterschaft geäußert.



Joachim Löw:
"Man muss die hohe Qualität der Spanier anerkennen, auch weil sie mehr Chancen hatten. Ich denke, dass der Sieg auch so in Ordnung geht. Spielerisch waren wir in den vergangenen zwei Jahren häufig auf einem höheren Niveau als bei manchem Spiel bei diesem Turnier. Die Mannschaft hat Großartiges geleistet. Wir haben sehr ehrgeizig gearbeitet. Heute haben wir leider verloren, das müssen wir akzeptieren."


Michael Ballack:
"Es ist immer enttäuschend, wenn Du ein Finale erreichst und dann verlierst. Die Mannschaft hat im Großen und Ganzen eine großartige EM gespielt, aber leider ein oder zwei Fehler zu viel gemacht. Die Spanier haben nicht unverdient gewonnen. Am Ende hat uns auch die Kraft gefehlt. Wir wollten, aber so richtig konnten wir am Ende aber auch nicht mehr."


Bundespräsident Horst Köhler:
"Zum Fußball-Europameister 2008 hat es nicht ganz gereicht - aber das Endspiel erreicht zu haben, ist ein großer Erfolg, zu dem ich Joachim Löw und der Nationalmannschaft von Herzen gratuliere. Ich bin sicher: Diese Mannschaft hat alle Möglichkeiten noch mehr zu erreichen. Spätestens bei der WM 2010 in Südafrika."

Günter Netzer:
"Gratulation an die Spanier, aber auch Respekt und Anerkennung an das deutsche Team. Dass sie das Finale erreicht haben, betrachte ich als Erfolg."

Fernando Torres (Spanien):
"Das war einfach außergewöhnlich, einfach ein Traum. Es ist mein erster großer Titel, ich bin überglücklich. Wir hätten nie geglaubt, dass wir so weit kommen."

Quelle: http://sport.ard.de

mit sid/dpa | Stand: 29.06.2008, 23:33

_________________
Back to top Go down
http://hardcore-forum.crazy4us.com
moshkidalex
Mitglied
Mitglied


Male Anzahl der Beiträge : 437
Alter : 29
Ort : Dresden
Beruf/Tätigkeit : Starputzer!!!!!!!!!!!!
Über mich : i love mosh!!!!!!!!!
Punkte : 44
Renommee : 4
Anmeldedatum : 2008-04-23

PostSubject: Re: Spanien ist Europameister   4/7/2008, 15:45

naja was soll man dazu sagen... Spanien war in dem spiel klar die bessere mannschaft! Deutschland hatte in dem spiel max. 25min das spiel dominiert (wo ich sie auch richtig gut fand) und das reicht bei 90min nun einfach mal nicht um europameister zu werden!!! Aber sehen wir es doch mal so... 2006 - 3. 2008 - 2.
na was heißt das? 2010 - WELTMEISTER!!! yeah! wink smile grin
Back to top Go down
Without A System
Mitglied
Mitglied


Male Anzahl der Beiträge : 30
Alter : 24
Ort : Berlin
Beruf/Tätigkeit : Schüler
Punkte : 0
Renommee : 0
Anmeldedatum : 2008-06-08

PostSubject: Re: Spanien ist Europameister   8/7/2008, 21:00

Quatsch, England wird so stark wie noch nie auftreten und Deutschland im Finale plätten. Headbanging
Back to top Go down
moshkidalex
Mitglied
Mitglied


Male Anzahl der Beiträge : 437
Alter : 29
Ort : Dresden
Beruf/Tätigkeit : Starputzer!!!!!!!!!!!!
Über mich : i love mosh!!!!!!!!!
Punkte : 44
Renommee : 4
Anmeldedatum : 2008-04-23

PostSubject: Re: Spanien ist Europameister   8/7/2008, 21:06

haha... dazu müssen sie sich erstmal qualifizieren und ob sie das schaffen... Kaputt lachen
Back to top Go down
Sponsored content




PostSubject: Re: Spanien ist Europameister   Today at 19:01

Back to top Go down
 
Spanien ist Europameister
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Hardcore Forum :: Allgemeines :: Sport :: Fußball :: Nationalmannschaft-
Jump to: